Blog

Thai-Curry in zwei Variationen

Ich liebe asiatisches Essen. Mein absoluter Favorit ist das Thai-Curry. Viel Spass beim Nachkochen :-)

Zutaten für 4 Personen:

- 400 g Poulet/Rind/Tofu

- 1 Dose Kichererbsen

- ca. 750 g Gemüse (TK Asiagemüse oder frisches wie Karotten, Paprika, Champions, Zwiebeln, Sojasprossen, Chili, Erbsen, Bohnen, etc.)

- einige Joudasohren - Gewürze wie Salz, Paprika, Curry, Chili, Knoblauch, Kurkuma, Pfeffer, Asiakräuter

- Curry-Paste (Gelb, Rot oder Grün je nach Geschmack)

- 1 l Kokosnussmilch

- 500 g Asianudeln


Zubereitung:

1. Schritt: Poulet/Rind/Tiofu kurz anbraten und in der Zwischenzeit Gemüse (sofern frisch) schnippeln. Fleisch/Tofu danach beiseite stellen.

2. Schritt: Gemüse anbraten, gut würzen und mit Kokosnussmilch ablöschen.

3. Schritt: Nach ca. 20 Minuten die Kichererbsen und das Fleisch/Tofu beigeben und noch ca. 15 Minuten weiterköcheln lassen. In der Zwischenzeit das Wasser für die Nudeln aufsetzen. Sollte die Flüssigkeit in Curry etwas nachlassen, kann noch etwas Wasser beigegeben werden.

4. Schritt: Nudeln kochen und alles servieren :-)


Gratis Tipp: Verwende statt den normalen Asianudeln eine Vollkorn-Vatiante.




Archiv
Follow Me
  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon